Back to All Events

PERFORMANCE - AKT tracing, remembering, finding poses from Venus, Olympia and us

Sonntag, 09. Oktober, 14:00 – 17:00 Uhr, Halle 6
AKT tracing, remembering, finding poses from Venus, Olympia and us
von Judith Hummel im Rahmen von RODEO 2016 - Münchner Tanz- und Theaterfestival

Judith Hummels Performance „AKT tracing, remembering, finding poses from Venus, Olympia and us“ befasst sich mit dem Aktmodell, und wie dieses losgelöst aus dem Atelier, als eigenständiges Kunstwerk in einen performativ-installativen Rahmen gesetzt werden kann. Dabei untersucht sie die Schnittstelle von Bewegung und bildender Kunst. Drei Frauen unterschiedlichen Alters rekonstruieren und posieren in Aktpositionen verschiedener historischer Epochen bis ins Heute. Die Begegnung zwischen Modell und Betrachter wirft im (An-)Blick Fragen nach Subjekt und Objekt auf, provoziert Aspekte von Macht und trägt den ureigenen Vorgang der Kunst in sich: das Betrachten und Betrachtet-Werden. Beide Seiten sind in permanenter, stummer Verhandlung um das Ausloten von Nähe und Distanz im Raum. „AKT“ vereint Schönheit, Hässlichkeit, Naivität und Wahrheit.

Konzept, künstlerische Leitung: Judith Hummel
Von und mit: Naïma Ferré, Ruth Geiersberger, Heidi Schnirch
Sound: Klaus Janek
Podestdesign: Katrin Schmid
Licht: Charlotte Marr
Produktion, Dramaturgie: Anna Donderer

Premiere: 17.07.2014 im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „INVESTIGATIONS between inner and outer spaces“ in der Galerie der Künstler.

Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Mit freundlicher Unterstützung der Galerie der Künstler des Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern e.V.. Judith Hummel ist Mitglied der Tanztendenz München e.V. Dank an YAMATON Paper GmbH.

Karten: 15 € / erm. 8 €
Tageskasse [Durchgehend zugänglich, begrenzte Plätze]

WEBSITE RODEO 2016
Abbildung: Ruth Geiersberger