Back to All Events

Vorträge: BEYOND RITUAL - THE BODY OF POWER THE POWER OF BODY

In dem vom Kulturreferat der Stadt München geförderten Performancekunstprojekt  BEYOND RITUAL - THE BODY OF POWER THE POWER OF BODY treffen anerkannte internationale PerformerInnen auf lokale KünstlerInnen und erforschen die Grenzen und Gemeinsamkeiten zwischen Performancekunst, Schamanismus und Spiritualität. Handelt es sich um Kunst oder Religion? Ersetzt die immer populärer werdende Performancekunst unser Bedürfnis nach spirituellen Handlungen? Sind die Performancekünstlerinnen die Priesterinnen von heute?

Nach den Performances in den letzten Wochen werden am Donnerstag, den 7.12. zwei Künstlerinnen des Projektes BEYOND RITUAL  einen theoretischen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen mit Bezug auf das Projekt BEYOND RITUAL geben.

Vorträge: 19:00, Halle 6, Kreativquartier

Yishay Garbasz: "Das Erbe posttraumatischer Erinnerungen" 

Garbasz wird über den Umgang mit posttraumatischen Erinnerungen in Ihrer Arbeit sprechen. Sie setzt sich mit der Tatsache auseinander,  dass Eltern ihre seelischen Wunden an ihre Kinder weitergeben, ohne sich dessen bewusst zu sein. Sie zeigt auf, wie Auswirkungen des Holocausts auf ihre Familie ihre eigne Lebensgeschichte und ihre Arbeit beeinflusst haben.

Die  Britisch-Israelische Künstlerin Yishay Garbasz  studierte Fotographie in New York  und erhielt  das Watson Forschungsstipendium. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Traumata von Gesellschaften in neuralgischen Gebieten auf dem Globus und ihrer persönlichen Geschichte. Sie stellt weltweit aus, unter anderem in diversen Galerien in USA und ist besonders in Asien eine Künstlerin von Rang und Namen. 

Credits: Martina Marini Misterioso und Yishay Garbasz

Credits: Martina Marini Misterioso und Yishay Garbasz

Raquel Ro: "Verlagerte Öffnungen"
Während einer Performance oder einem Rituale verändert sich die Protagonistin und somit auch ihr Umfeld. In ihrem Vortrag wird die in München lebende Künstlerin erklären, wie die Erfahrung eines Kaiserschnitts ihrer performativen Arbeit einen Anfang gab und ihre Wahrnehmung und ihr Verständnis der Welt als Frau lenkt.

Raquel Ro, Künstlerin und Mutter, arbeitet im Bereich Installation, Performance und Drucktechniken und studierte in Barcelona, Mexiko und München. Sie beschäftigt sich mit „weiblichem Wissen“ in Kunst und Literatur und gründete die Druckwerkstatt dreiUNdreizig.

Credits: Martina Marini Misterioso

Credits: Martina Marini Misterioso

BeyondR-Logoleiste_goethe.jpg