The Munich Chicago Meltdown

9. März 2017, 20.30 Uhr, Halle 6

Mars Williams - Sax
Harald Rettich / Rettnoise - Guitar
Colin Gilder - Drums

Gemeinsam mit dem Maler Anthony Werner komponierte Colin Gilder im März 2012 in der Halle 6 einen Raum für die beiden Jazz Legenden Mars Williams und Tim Daisy aus Chicago unter dem Titel: „Chicago Munich Chicago“. Am 9. März 2017 ist Mars Williams erneut zu Gast in der Halle 6 und wird gemeinsam mit Colin Gilder und Harald Rettich / Rettnoise öffentlich improvisieren.

Mars Williams (Chicago):
Mars Williams ist einer der wichtigsten Saxophonisten Chicagos und Grammy Nominee. Er spielt seit vierzig Jahren ein Spektrum von Rock bis Free Jazz, von Billy Idol bis zu Peter Brötzmann und diverse andere internationale Kombinationen. John Zorn sagte über ihn, dass sein Spiel die Zukunft des Saxophons ist.

Harald Rettich / Rettnoise (München):
Nach dem Studium der Gitarre und Kompostion bei Helmut Lachmann an der Musikhochschule Stuttgart, spielt er inzwischen als „Rettnoise" eine radikale free form.

Colin Gilder (München):
Aus der Verbindung von Rauminstallation, Live-Music und Bewegung entwickelt Colin Gilder seit 1980 eine eigene künstlerische Sprache. 1987 hat er den Förderpreis der Landeshauptstadt München erhalten. Musiker, die mit Colin Gilder gearbeitet haben, sind unter anderem: Jerome Cooper (USA) Peter Kowalt (D) und Evan Parker (GB).
In den letzten Jahren sind Arbeiten in rein musikalischem Kontext in München entstanden. Er gründete „Bag of Nails“. Ebenso ist „Screeching“, eine Installation mit Live-Music von und mit Colin Gilder in der Halle 6 entstanden, die seinen Freunden und Weggefährten Jerome Cooper und Richard Watkinson gewidmet ist.